Head-Image

Aktuelles

Bayerns Wirtschaftsministerin Aigner zu den bayerischen Arbeitsmarktzahlen für Juni 2017

04.07.2017



source www.work-in-bavaria.de

MÜNCHEN   Der bayerische Arbeitsmarkt entwickelt sich im Juni 2017 weiterhin positiv. Bayerns Wirtschafts-ministerin Ilse Aigner:

„Eine Arbeitslosenquote von durchschnittlich 3,0 Prozent bedeutet Vollbeschäftigung in Bayern. Wir konnten den sehr guten Wert aus dem Vormonat leicht verbessern und im Vergleich zum Vorjahr sogar um 0,2 Prozentpunkte reduzieren.“

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat in Bayern weiter zugenommen und lag im Juni 2017 bei über 5,4 Millionen, die Zahl der offenen Stellen erreicht mit über 118.000 einen neuen Höchstwert.

Aigner weist darauf hin, dass die konjunkturellen Aussichten weiterhin auf eine positive Entwicklung hindeuten.

„Wir befinden uns in einer Phase des soliden, realen Wachstums. Alles deutet darauf hin, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften weiter steigt. Das ist eine Folge der richtigen politischen Weichenstellungen in den vergangenen Jahren. So ist es uns in Bayern gelungen, neue Stellen zu schaffen und vielen Menschen einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten.“

In den bayerischen Regierungsbezirken lagen die Arbeitslosenquoten zwischen 2,6 Prozent in der Oberpfalz und Niederbayern sowie 3,7 Prozent in Mittelfranken und somit überall weit unter dem Bundesdurchschnitt von 5,5 Prozent.

www.stmwi.bayern.de/presse/