Head-Image

Aktuelles

Portraits croisés 2018: Premiere der beiden Kurzfilme auf dem Münchener dok.forum am 4.Mai 2018

30.04.2018



Seit 2008 findet zwischen der HFF München und dem INIS Montréal ein Austauschprogramm namens Portraits Croisés statt, durch welches jeweils zwei Studenten der beiden Filmhochschulen ein einmonatiger Aufenthalt im Partnerland zum Drehen eines kurzen Dokumentarfilms vor Ort ermöglicht wird. Die beiden Produktionen des diesjährigen bayerisch-quebecischen Portraits Croisés-Programms werden am Freitag, den 4. Mai 2018 um 20 Uhr im HFF Audimax im Rahmen des Münchener DOK.forums gezeigt.

Kostenlose Tickets können unter folgendem Link reserviert werden: https://www.eventbrite.de/e/portraits-croises-tickets-44976285280

LA NUIT DES KRAMPUS
Pierre-Yves Beaulieu, D/CDN, 17min
(Bayerisch mit deutschen und englischen Untertiteln)
In den Winternächten der Alpen kommt der Heilige Nikolaus in Begleitung seiner unheimlichen Begleiter, den Krampussen. Seit Jahrhunderten sind die gruseligen Kreaturen dafür verantwortlich, Kinder zu disziplinieren, um sie zu einem guten Verhalten im kommenden Jahr zu bringen. Ist der Krampus gut oder schlecht?

DONZELLE
Marina Hufnagel & Rina Zimmering, D/CDN, 20min
(Französisch mit englischen Untertiteln)
DONZELLE, das ist 'Pussy-core kitsch-hop trilingual party rap' aus Montréal. Mit einer schonungslosen Offenheit rappt Roxanne Arsenault über ihr Leben, die Liebe, die Männer. Die Gruppe spielt mit Klischees und Körperlichkeit und hat dabei offensichtlich viel Spaß auf der Bühne.