Head-Image

Aktuelles

Schaffung von 300 neuen Arbeitsstellen – das Münchener Studio Scanline VFX verkündet seine fünfte internationale Niederlassung in Montréal

22.06.2018



Scanline VFX hat Visual Effects für den Film Black Panther gemacht - Bildschirmfoto von www.scanlinevfx.com

Am 22. Juni 2018 hat Scanline VFX angekündigt, ein neues Studio in Montréal zu eröffnen und damit innerhalb der nächsten drei Jahre 300 Arbeitsplätze zu schaffen. Das Studio, dessen Eröffnung für den kommenden Monat geplant ist, ist bereits die fünfte internationale Niederlassung der Firma.

Scanline VFX wurde 1989 in München gegründet und hat nun Studios in Los Angeles, Vancouver, Stuttgart und bald Montréal. Das Unternehmen ist bekannt für seine komplexen, fotorealistischen Effekte und Simulationsarbeiten - einschließlich natürlicher Phänomene wie Feuer, Rauch und Wasser, die mithilfe der hauseigenen Fluid-Effekt-Software Flowline geschaffen werden.

Scanline VFX wurde für seine Arbeit an Captain America: The Winter Soldier sowie für Hereafter des Regisseurs Clint Eastwood für einen Oscar sowie für Iron Man 3 für einen BAFTA nominiert. Das Unternehmen hat außerdem einen Emmy für seine Arbeit an Game of Thrones (Staffel 4) und einen Scientific and Technical Achievement Award für die Entwicklung der eigenen Fluid-Effekt-Software Flowline erhalten.

Zu den jüngsten Arbeiten gehören Black Panther, Tomb Raider und Justice League, an denen Scanline hauptsächlich beteiligt war. Unter den anstehenden Projekten finden sich unter anderem Ant-Man and the Wasp, Aquaman, Captain Marvel und die letzte Staffel der erfolgreichen HBO-Serie Game of Thrones.

„Der Großraum Montréal hat sich zu einem der größten VFX- und Animationszentren der Welt entwickelt, mit einem geschätzten Wachstum von 27% in den letzten 10 Jahren“, sagte Hubert Bolduc, Präsident und CEO von Montréal International. „Die Ankunft von Scanline VFX wird unser florierendes Ökosystem weiter bereichern und unsere Position als kreative und innovative Geschäftsstadt in den Augen internationaler High-Tech-Unternehmen stärken.“

VFX Supervisor Geoffrey Baumann, der kürzlich die Arbeit an den visuellen Effekten für Marvels Black Panther betreut hat, wird das Team des neuen Scanline VFX Studios leiten. Das Unternehmen, das zahlreiche Talente in den Bereichen der visuellen Effekte, Technik und Support benötigen wird, will bis 2021 jährlich rund 100 Spezialisten einstellen und insgesamt 300 neue Arbeitsplätze schaffen. Einzelheiten über die bevorstehenden Einstellungen werden in Kürze auf der Website von Scanline VFX veröffentlicht: www.scanlinevfx.com

Quelle: Montréal International